Unsere Geschichte



An der Universität Würzburg gibt es schon seit vielen Semestern das Seminar „Coaching und Beratung“ unter der Leitung von Dr. Lisa Schubert, in dem die Studierenden eine Grundausbildung im lösungsorientierten Coaching erhalten. Als im Wintersemester 2013/14 das Seminar zu Ende war, beschlossen einige der begeisterten Teilnehmer*innen, das Coachen auch über das Seminar hinaus weiterzuführen und hierfür eine studentische Initiative zu gründen: Campus Coaching.

Ursprünglich als Coaching von Student*innen für Student*innen geplant, richtet sich unser Angebot mittlerweile an alle, die die Methode des lösungsorientierten Coachings erfahren möchten, um ein Anliegen zu klären oder zu bearbeiten. So haben wir in den letzten Jahren zahlreiche Klient*innen begleitet.

Uns ist schon immer die Gleichberechtigung in der Gruppe wichtig: Campus Coaching ist ein gemeinsames Projekt, das von der Persönlichkeit von jedem Coach geprägt und ein bisschen weiter zum Erfolg geführt wurde. Hierbei arbeitet jeder für alle und alle für jeden Einzelnen, im Fokus dabei immer: unsere Klienten! Wir glauben, dass wir so das beste Angebot schaffen, um mit Euch den Weg zu Eurer Lösung zu gehen.

Im Laufe der Semester haben schon mehr als 20 Coaches in unserer Initiative mitgewirkt. Wir waren in kleinen und großen Runden zusammengesetzt, haben immer wieder Neumitglieder aufgenommen, aber natürlich auch engagierte Coaches verabschiedet. Daher möchten wir an dieser Stelle nochmal ein riesiges Dankeschön an alle ehemaligen Coaches aussprechen. Ohne euch wäre Campus Coaching nicht das, was es heute ist und das macht uns stolz!

Herzlichen Dank für Eure engagierte Mitarbeit!

Ehemalige Coaches:

Bauhuf, Solvejg
Beck, Katrin
Fehn, Theresa
Gurlitt, Mara
Hasebrink, Markus
Hemker, Franziska
Hofmann, Eugenie
Hönninger, Tina
Kälke, Friederike
Lotze-Hermes, Paul
Maier, Rupert
Schott, Fabian
Steinbichl, Florian Emanuel